Georg-Büchner-Preis 2022

Emine Sevgi Özdamar, 2011
Emine Sevgi Özdamar, 2011

Die türkisch-deutsche Schrift­stel­le­rin, Schau­spie­le­rin und Thea­ter­re­gis­seu­rin Emine Sevgi Özdamar (76) wird die­ses Jahr mit dem Ge­org-Büch­ner-Preis aus­ge­zeich­net. Die Jury ver­leiht den mit 50.000 Euro do­tier­ten Li­te­ra­tur­preis an „eine her­aus­ra­gen­de Auto­rin, der die deut­sche Spra­che und Li­te­ra­tur neue Ho­ri­zon­te, The­men und einen hoch­poe­ti­schen Sound ver­dankt“. Der Georg-Büchner-Preis ist einer der wich­tig­sten li­te­ra­ri­schen Aus­zeich­nun­gen im deutsch­spra­ch­igen Raum. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de Clemens J. Setz für sei­ne zu­tiefst hu­ma­nis­ti­schen Im­pul­se aus­­ge­zeich­net.

Herzlichen Glückwunsch, Frau Özdamar!

Über die Autorin

Frau Özda­mar kam 1946 in Ost­ana­to­lien zur Welt und wuchs in Istan­bul und Bursa auf. Im Alter von 18 Jah­ren reiste sie erst­mals nach Deutsch­land, damals ohne jegli­che Sprach­kennt­nisse. Heute ist Özda­mar eine der bekann­tes­ten deutsch­tür­ki­schen Schrift­stel­lerin­nen. Sie erhielt bereits eine Viel­zahl an Lite­ratur­prei­sen, etwa 1991 den Inge­borg-Bach­mann-Preis, 2004 den Kleist-Preis, oder im ver­gan­ge­nen Jahr den Baye­ri­schen Buch­preis, um wenigs­ten drei Aus­zeich­nun­gen zu nen­nen.

Ihr Roman Das Leben ist eine Kara­wan­se­rei, hat zwei Türen, aus einer kam ich rein, aus der ande­ren ging ich raus wurde 2007 in die Liste der „1001 Books You Must Read Before You Die“ auf­genom­men. Ein Jahr zuvor wurde in den Feuil­le­tons noch dis­ku­tiert, ob Feri­dun Zai­mog­lus Roman Leyla ein Pla­giat der Kara­wan­se­rei sei.

Kaufempfehlungen

Gebundenes Buch Taschenbuch E-Book Hörbuch

Wenn Du über diese Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision auf Deinen Einkauf (mehr darüber »)

Cookie-Hinweis