Endlich volljährig!

Endlich volljährig!

Heute feiert E·Script Geburtstag. Wir sind jetzt endlich volljährig. – Tirili, Applaus & Küsschen links, Küsschen rechts!

Endich volljährig!Am 2. Juli 2002 habe ich den ersten Eintrag, die allererste Buchbesprechung für meine Literaturenklave geschrieben: Die Euro-Fälscher, ein Wirtschaftskrimi zur Einführung der gemeinsamen europäischen Währung, die ja nun ebenfalls ihre Flegeljahre hinter sich gelassen hat. Auch der Euro ist also jetzt* erwachsen!

Ulf Brossmann, 2020Ich werde also gleich ein Fläschchen Schampus köpfen, um auf Wohl & Jubiläum meiner literarischen Rezensionen anzustoßen. – Prost!

Ich hoffe, meine geneigte Leserschaft freut sich so wie ich auf die nächsten achtzehn Jahre. – Wird sich hier etwas ändern? Nun, jetzt könnte ich ja auch mal nicht jugendfreie Romane besprechen, oder? Aber das habe ich ja trotz Minderjährigkeit meines literarischen Blogs bereits früher getan. Man denke nur an das sexuelle Leben der Catherine M. (2002) oder an die Feuchtgebiete (2008).
Also wird alles beim Alten bleiben. Ich schreibe weiterhin über Romane, die mir gefallen oder auch einmal nicht gefallen haben. Und ich freue mich, wenn der eine oder die andere Leser*in hier auch künftig ein paar Lektüreanregungen findet.

Wer möchte, kann sich gerne die vollständige Liste meiner Rezensionen oder meine aktuellen Lieblingsromane ansehen. Einen Überblick zu den allerneusten Neuigkeiten gibt es darüber hinaus seit 2008 bei Twitter. Und ansonsten freue ich mich auf all Eure zukünftigen Besuche bei E·Script.

~

Fußnote:

*) Die Bundesrepublik Deutschland und elf weitere Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) führten am 1. Januar 2002 den Euro als Bargeld ein. Inzwischen hat die Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) neunzehn Mitglieder. Trotz aller Unkenrufe hat sich die Gemeinschaftswährung achtzehn Jahre lang gehalten.

Cookie-Hinweis